News
 

dpa-Nachrichtenüberblick POLITIK, Mittwoch, 28.07.2010 - 5 Uhr

Westerwelle spricht in Istanbul über Iran und Nahost

Istanbul (dpa) - Bundesaußenminister Guido Westerwelle kommt heute in Istanbul mit türkischen Regierungsvertretern zusammen. Im Mittelpunkt stehen der Nahost-Konflikt und das iranische Nuklearprogramm. Sowohl in Nahost als auch im Streit zwischen dem Iran und dem Westen war die Türkei in den vergangenen Monaten als Vermittler aktiv geworden. Westerwelle trifft zudem Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sowie Außenminister Ahmet Davutoglu. Es ist der zweite Besuch von Bundesaußenminister Westerwelle in der Türkei.

SPD will volle Aufklärung zu Afghanistan-Einsatz

Berlin (dpa) - Die SPD im Bundestag will nur unter bestimmten Bedingungen der Verlängerung des Afghanistan-Mandats im März 2011 zustimmen. Sie will ihr Votum davon abhängig machen, wie umfassend die Regierung die neuen Details aus den jetzt veröffentlichten Geheimpapieren aufklärt. Das sagte der Außenexperte Rolf Mützenich der «Berliner Zeitung». Er forderte die Bundesregierung auf, mit den Bündnispartnern zu klären, «ob wirklich alle Aktionen der US-Armee völkerrechtlich durch das ISAF-Mandat gedeckt sind».

US-Kongress gibt weitere Milliarden für Afghanistan-Krieg frei

Washington (dpa) - Der US-Kongress hat zusätzliche Milliarden für den Afghanistan-Einsatz freigegeben. Das Repräsentantenhaus stimmte mit großer Mehrheit dafür, das Budget für den Krieg am Hindukusch um 33 Milliarden Dollar zu erhöhen. Die Mehrkosten entstehen vor allem durch die Entsendung von rund 30 000 zusätzlichen Soldaten in das Land. Die massive Truppenaufstockung war Teil der neuen Afghanistan- Strategie von US-Präsident Barack Obama, die er Ende des vergangenen Jahres ausgerufen hatte.

Homosexueller Theologe aus Päpstlicher Akademie ausgeschlossen

Berlin (dpa) - Wegen des Bekenntnisses zu seiner Homosexualität soll der katholische Theologe David Berger aus der Päpstlichen Akademie des heiligen Thomas von Aquin in Rom ausgeschlossen worden sein. Das berichtet die «Frankfurter Rundschau». Bergers Einstellungen zu «einigen Punkten der kirchlichen Lehre» ließen eine weitere Lehrtätigkeit nicht mehr zu, heiße es im Entlassungsschreiben. Berger hatte sich Ende April in der FR geoutet.

UN: So viele Tote im Sudan wie seit Jahren nicht

New York (dpa) - In der westsudanesischen Krisenregion Darfur hat es nach Angaben der Vereinten Nationen in den vergangenen Wochen so viele Tote wie seit Jahren nicht gegeben. Die Sicherheitslage habe sich deutlich verschlechtert, sagte UN-Sonderbeauftragter Ibrahim Gambari am Dienstag vor dem Sicherheitsrat in New York. Nach Angaben der US-amerikanischen UN-Botschafterin Susan Rice war der Mai der «verheerendste Monat» im Sudan seit Beginn der UNAMID-Mission. Die gemeinsame Operation von Vereinten Nationen und Afrikanischer Union startete vor drei Jahren.

Acht menschliche Köpfe in Mexiko gefunden=

Mexiko-Stadt (dpa) - Grausiger Fund in Mexiko: Die Polizei hat im Norden des Landes innerhalb weniger Stunden acht abgetrennte Menschenköpfe gefunden. Wie die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Durango mitteilte, wurden die Köpfe an verschiedenen Stellen der gleichnamigen Hauptstadt geborgen. Die Behörden waren durch einen anonymen Anruf auf die Köpfe aufmerksam gemacht worden. Die dazugehörenden Körper wurden noch nicht gefunden. Hinter der Bluttat werden Drogenbanden vermutet. In Mexikos Drogenkrieg sterben jeden Tag zwischen 20 und 60 Menschen.

Nachrichtenüberblick / dpa / Politik
28.07.2010 · 05:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen