News
 

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

NBC: Strauss-Kahns DNA stimmt mit Spermaproben überein

New York (dpa) - Das auf dem Kleid des angeblich von Dominique Strauss-Kahn angegriffenen Zimmermädchens gefundene Sperma stammt nach NBC-Informationen tatsächlich von dem früheren Währungsfonds-Chef. Das habe der Abgleich der DNA des Franzosen mit den Spuren auf der Uniform des Zimmermädchens ergeben. Der Bericht stützt sich dabei auf «Quellen aus Ermittlerkreisen». Das 32 Jahre alte Zimmermädchen hatte Strauss-Kahn beschuldigt, sie angegriffen und zum Oralsex gezwungen zu haben. Das Sperma des 62-Jährigen habe sie ausgespuckt.

Obama in London eingetroffen

London (dpa) - US-Präsident Barack Obama ist am späten Abend in London eingetroffen. An Bord der Präsidentenmaschine «Air Force One» landeten der Präsident und seine Gattin Michelle auf dem Flughafen Stansted im Norden der Stadt. Eine kleine Militärabordnung empfing sie. Obama hatte seine Weiterreise aus der irischen Hauptstadt Dublin nach London um etwa zehn Stunden vorziehen müssen. Er wollte so einem möglichen Flugverbot wegen isländischer Vulkanasche entgehen. Das Ehepaar Obama wird heute von Queen Elizabeth II. im Buckingham Palast empfangen.

Schwere Explosionen erschüttern Tripolis

Tripolis (dpa) - Kampfflugzeuge der Nato haben in der Nacht eine ganze Serie von Luftangriffen auf die libysche Hauptstadt Tripolis geflogen. Bilder der britischen BBC zeigten schwere Explosionen im Stadtgebiet. Dichter schwarzer Rauch stieg in den Nachthimmel. Der Korrespondent des Sender sprach von den bisher schwersten Luftschlägen gegen die libysche Hauptstadt. Es habe rund 20 Explosionen binnen einer halben Stunde gegeben, auch aus der Nähe der Residenz von Machthaber Muammar al-Gaddafi im Militärlager Bab al-Asisija.

«Drohende Haushaltsnotlage»: Vier Länder unter Aufsicht

Berlin (dpa) - Wegen drohender Haushaltsnotlage werden Berlin, Bremen, das Saarland sowie Schleswig-Holstein schärfer an die Kandare genommen. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Stabilitätsrat von Bund und Ländern in Berlin. Die vier besonders hoch verschuldeten Länder müssen ein Fünf-Jahres-Programm zur Sanierung ihrer Haushalte vorlegen und sich Kontrollen unterwerfen. Dies ist ein Novum in der bundesdeutschen Geschichte. Die Entscheidung war erwartet worden und ist auch für die betroffenen Länder keine Überraschung. Sie kündigten an, an dem bereits eingeleiteten Sparkurs festzuhalten.

Europa-FDP mit neuer Doppelspitze

Brüssel (dpa) - Die FDP-Gruppe im Europaparlament hat eine neue Doppelspitze: Alexander Graf Lambsdorff und Alexander Alvaro werden Nachfolger von Silvana Koch-Mehrin. Die Politikerin hatte wegen der Plagiataffäre um ihre Doktorarbeit vor knapp zwei Wochen alle ihre Spitzenämter niedergelegt. Die 12-köpfige FDP-Gruppe wählte in Brüssel Lambsdorff mit sofortiger Wirkung zum neuen Delegationsleiter. Im Präsidium der Bundes-FDP vertritt von nun an Alvaro die Europa-Abgeordneten. Die beiden FDP-Europaabgeordneten hatten gegeneinander kandidiert.

Oberstes US-Gericht: Kalifornien muss 40 000 Häftlinge freilassen

Washington (dpa) - Jetzt hat es auch das höchste Gericht der USA bestätigt: Kalifornien muss in den kommenden zwei Jahren rund 40 000 Straftäter aus seinen überfüllten Gefängnissen entlassen. Die Zustände in den zum Bersten vollen Haftanstalten des Staates seien so schlimm, dass sie die Grundrechte der Gefangenen verletzten, urteilte der Oberste Gerichtshof in Washington. Die Entscheidung fiel mit fünf der neun Richterstimmen denkbar knapp aus. Der Westküstenstaat muss nun ungefähr ein Viertel aller Strafgefangenen frei lassen. Für die Umsetzung gibt der Oberste Gerichtshof Kalifornien zwei Jahre Zeit.

Nachrichtenüberblick / dpa / Politik
24.05.2011 · 06:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen