News
 

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Bombenalarm im Kanzleramt

Berlin (dpa) - Im Bundeskanzleramt ist ein an Kanzlerin Angela Merkel adressiertes Paket mit einem Sprengsatz gefunden worden. Die Kanzlerin war zum Zeitpunkt des Alarms in Belgien. Es handele sich um eine bisher unbekannte Spreng- und Brandvorrichtung, die auch zur Explosion gekommen wäre, berichtet die «Berliner Morgenpost». Laut dem Berliner «Tagesspiegel» wurde das Päckchen noch am Ort mit einer Wasserkanone zerschossen. Als Absender war das griechische Wirtschaftsministerium angegeben. Seit Tagen halten vermutlich griechische Autonome mit einer Serie von Briefbomben Athen in Atem.

Jemen macht Jagd auf Top-Terroristen

Sanaa (dpa) - Vier Tage nach den versuchten Paketbombenanschlägen hat der Jemen eine großangelegte Militäroperation gegen Top- Terroristen gestartet. Mit ihrer Offensive wollen die Jemeniten nach Ansicht von Beobachtern eine mögliche Intervention amerikanischer Anti-Terror-Einheiten verhindern. Im Mittelpunkt der Suche stehen der Saudi Ibrahim Hassan al-Asiri, der die Paketbomben hergestellt haben soll, und der von den USA gesuchte Hassprediger Anwar al-Awlaki. Er gilt als Vordenker der Terrorgruppe Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel.

Obamas Demokraten vor Debakel bei US-Kongresswahl

Washington (dpa) - Schicksalstag für die Demokraten von US- Präsident Barack Obama: Zwei Jahre nach ihrem triumphalen Sieg an allen Fronten drohen ihnen bei der Kongresswahl schwere Einbußen. Nach letzten Umfragen konnten die Republikaner praktisch fest davon ausgehen, dass sie der Regierungspartei die Mehrheit im Abgeordnetenhaus abnehmen werden. Dagegen wird erwartet, dass die Demokraten weiterhin den Senat kontrollieren werden - wenn auch knapper als bisher. Die Wahl gilt als Referendum über die Politik Obamas.

Zahnärzte verweigern Kassenpatienten Termine

Berlin (dpa) - Millionen Kassenpatienten werden beim Zahnarzt bis zum Jahresende abgewiesen. Grund seien ausgeschöpfte Honorarbudgets bei den AOKs, den Innungskassen und der Knappschaft, teilte die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung mit. Viele der insgesamt rund 30 Millionen Versicherten dieser Kassen würden nur noch in akuten Fällen, etwa mit Zahnschmerzen, behandelt. Die Koalition, die Kassen und Verbraucherschützer mahnten die Ärzte, ihrer Behandlungspflicht nachzukommen. Abgewiesene Versicherte sollten sich wehren.

Bund baut Sprachförderung in Kindergärten aus

Berlin (dpa) - Mit mehr Erziehern für Kindergärten an sozialen Brennpunkten will der Bund die Sprachförderung verbessern. Für die nächsten vier Jahre können bundesweit bis zu 4000 Kitas zusätzlich je eine Halbtagskraft einstellen. Dafür stehen 400 Millionen Euro bereit. Sprache sei einer der wichtigsten Schlüssel zur Integration, sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder. Zugleich nahm sie gewaltbereite Migranten ins Visier. In einigen Milieus gebe es viel Zustimmung zu Vorstellungen von Männlichkeit und Ehre, die mit Gewalt verknüpft seien.

Chodorkowski: Bleibe notfalls bis zum Tod in Haft

Moskau (dpa) - Der Kremlgegner und Öl-Milliardär Michail Chodorkowski will notfalls bis zum Tod im Gefängnis um Gerechtigkeit kämpfen. Er habe keine Angst zu sterben, sagte der seit 2003 inhaftierte Chodorkowski in seinem Schlusswort vor einem Moskauer Gericht. Sein Glaube sei ihm mehr wert als das Leben. In dem international umstrittenen Verfahren wegen Unterschlagung will das Gericht am 15. Dezember das Urteil verkünden. Chodorkowski ist einer der schärfsten Kritiker von Regierungschef Wladimir Putin.

Nachrichtenüberblick / dpa / Politik
02.11.2010 · 18:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen