News
 

Dorfbewohner: Viele zivile Opfer bei Luftangriff

Kundus (dpa) - Nach dem Luftangriff in Nordafghanistan haben Angehörige von Opfern aus dem betroffenen Dorf der Darstellung der Bundeswehr widersprochen. Ein Dorfbewohner sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, es seien mehr als 150 Menschen getötet worden. Die meisten Opfer gäbe es unter Zivilisten. Die Bundeswehr hatte den Luftangriff angefordert. Bei dem Bombardement explodierten zwei gekaperte Tanklastwagen. Dutzende Menschen starben. Die Bundeswehr hat nach eigenen Angaben keine Hinweise auf zivile Opfer.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
04.09.2009 · 14:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen