News
 

Dominik Brunner bekommt posthum Verdienstkreuz

Mord-Opfer BrunnerGroßansicht
München/Berlin (dpa) - Bundespräsident Horst Köhler hat den Münchner S-Bahn-Helden Dominik Brunner posthum mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Köhler habe Brunners Eltern den Orden am Samstag überreicht, teilte sein Sprecher Martin Kothéam mit.

Brunner hatte sich am 12. September am Münchner S-Bahnhof Solln schützend vor vier Teenager gestellt, die von Heranwachsenden bedroht wurden. Daraufhin war er von den beiden Angreifern mit Schlägen und Tritten getötet worden.

«Der Bundespräsident versteht die Auszeichnung als Zeichen der Dankbarkeit aller mitfühlenden Menschen in Deutschland für die Menschlichkeit, die Hilfsbereitschaft und die Zivilcourage, die Dominik Brunner selbstlos zeigte, als er erkannte, dass andere Menschen in Not waren», hieß es in der Mitteilung des Bundespräsidialamtes.

Brunner war am 18. September in seinem Heimatort Ergoldsbach beigesetzt worden. Vergangenen Sonntag hatten sich nochmals etwa 1000 Menschen bei einer Trauerfeier von dem Geschäftsmann verabschiedet. Neben Gedenkbotschaften von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und dem Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) war bei der Feier auch eine Botschaft der Familie des 50-Jährigen verlesen worden. «Die überwältigende Anteilnahme in den vergangenen zwei Wochen hat uns als Familie geholfen, unsere große Trauer zu ertragen», hieß es darin.

Kriminalität / Auszeichnungen
04.10.2009 · 19:14 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen