News
 

Doch noch keine Rettung aus dem Eis

Sydney (dpa) - Die geplante Hubschrauberrettung der im Polareis eingeschlossenen Expeditionsteilnehmer verzögert sich weiter. Die Vorbereitungen liefen schon auf Hochtouren, da kam in letzter Minute die Hiobsbotschaft: Das Eis sei an entscheidender Stelle nicht tragfähig, teilte die australische Seesicherheitsbehörde mit. Es sei jetzt unwahrscheinlich, dass die Rettung heute erfolgt, hieß es. Den Leuten an Bord der fest sitzenden «MV Akademik Shokalskiy» gehe es gut, versicherte die Behörde. Es bestehe für niemanden Gefahr.

Schifffahrt / Notfälle / Australien
02.01.2014 · 04:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen