News
 

Doch 81 Tote bei Großfeuer in Chile

Santiago de Chile (dpa) - Die chilenische Polizei hat die Zahl der Todesopfer des Großbrandes in einem Gefängnis erneut korrigiert. Es seien doch 81, wie auch zunächst berichtet worden war. Präsident Sebastián Piñera hatte dann im Fernsehen aber von 83 Toten gesprochen. Der Brand war am frühen Morgen in einem Gefängnis der Hauptstadt Santiago ausgebrochen. Ursache war laut Polizei ein Streit zwischen verfeindeten Häftlingen, bei dem Matratzen in Brand gerieten.

Notfälle / Chile
08.12.2010 · 19:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen