News
 

DNA-Analyse soll Vorwürfe gegen Strauss-Kahn erhellen

New York (dpa) - Eine DNA-Analyse soll die schweren Vorwürfe wegen versuchter Vergewaltigung gegen IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn erhellen. Er habe zugestimmt, sich weiteren gerichtsmedizinischen Untersuchungen zu unterziehen, sagte sein Anwalt. Dabei soll geklärt werden, ob Strauss-Kahn Kratzer oder DNA-Spuren des mutmaßlichen Opfers an sich trage, etwa unter den Fingernägeln. Der IWF-Chef steht unter Verdacht, ein Zimmermädchen sexuell angegriffen zu haben. Ein Richter soll am Nachmittag die Anklage verlesen und darüber entscheiden, ob Strauss-Kahn gegen eine Kaution freigelassen wird.

Kriminalität / Finanzen / USA / Frankreich
16.05.2011 · 11:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen