News
 

DLF-Chefredakteur rechnet mit Veröffentlichung von Wulffs Mailbox-Nachricht

Berlin (dts) - Der Chefredakteur des Deutschlandfunks, Stephan Detjen, ist sich sicher, dass die "Bild"-Zeitung das Transkript der Mailbox-Nachricht von Bundespräsident Christian Wulff veröffentlichen wird. "Das wird sicherlich geschehen", sagte Detjen im Deutschlandfunk. "Und das wird natürlich noch mal schwierig, wenn da jetzt ein möglicherweise höchst peinlicher Anruf des Bundespräsidenten als Text oder möglicherweise sogar als Audio, als hörbares Dokument in Erscheinung tritt."

Es sei tatsächlich ein massiver Versuch gewesen, die Berichterstattung der Zeitung zu beeinflussen. Wulff habe sich während des Interviews in die Rolle gesetzt, dass es nur um die Bitte um einen Aufschub gegangen sei. "Insgesamt war das so eine Art Verkleinerungs- und Verkleinbürgerlichungs-Strategie dieser ganzen Vorgänge, die Christian Wulff da verfolgt hat", kritisierte Detjen.
DEU / Parteien
05.01.2012 · 16:07 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen