News
 

DJV zum Fall Kachelmann: Razzia bei Redaktionen unzulässig

Berlin (dpa) - Der Deutsche Journalisten-Verband wehrt sich gegen eine mögliche Durchsuchung der Redaktionen von «Focus» und «Bunte». Die hatte der Anwalt von Wettermoderator Jörg Kachelmann gefordert. Das wäre ein Eingriff in die Pressefreiheit, schrieb die Vereinigung in einer Mitteilung. DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken forderte das zuständige Landgericht Mannheim auf, dem Antrag des Kachelmann- Anwaltes Johann Schwenn nicht zu folgen. Schwenn wollte die Durchsuchungen, um entlastendes Material für Kachelmann zu finden.

Prozesse / Kriminalität / Medien
09.12.2010 · 11:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen