News
 

DIW-Chef: Dt. Wirtschaft hat freien Fall beendet

Osnabrück (dpa) - Die deutsche Wirtschaft erholt sich langsam und hat eine Chance auf Stabilisierung. Das sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Klaus Zimmermann, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Weltweit gebe es immer mehr positive Signale. Auch die Entwicklung der Arbeitslosigkeit sieht Zimmermann eher optimistisch. Man sei bisher in einer so großen Wirtschaftskrise noch glimpflich davongekommen. Die größte Gefahr liege derzeit im Finanzsektor, wo immer noch viele Probleme ungeklärt seien.
Konjunktur / Arbeitsmarkt
25.07.2009 · 07:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen