News
 

Dissident Liu Xiaobo zu elf Jahren Haft verurteilt

Peking (dts) - Der bekannte chinesische Dissident Liu Xiaobo ist in Peking zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Das berichtet die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Dem 53-Jährigen wurden "subversive Aktivitäten" gegen die Regierung vorgeworfen. Der Bürgerrechtler sitzt bereits seit über einem Jahr in Haft. Ein Prozessteilnahme von ausländischen Diplomaten und Lius Frau wurde durch die chinesischen Behörden verhindert. Internationale Beobachter kritisierten die hohe Haftstrafe. Die chinesische Justiz erhofft sich aufgrund der Durchführung des Prozesses in der Weihnachtszeit offenbar weniger öffentliche Aufmerksamkeit.
China / Protest / Justiz
25.12.2009 · 08:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen