News
 

Diskussion über Ex-NPD-Mitglieder bei Piraten

Berlin (dpa) - Der Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Sebastian Nerz, hat die frühere NPD-Mitgliedschaft einiger Parteifreunde als «Jugendsünden» bezeichnet. Er räumte in der Zeitung «Die Welt» ein, dass mehrere Mitglieder der Piraten früher bei der rechtsextremen Partei waren: Es gebe einige, die in jugendlicher Naivität in die NPD eingetreten seien und deren rechtsextreme Politik nicht wirklich durchschaut hätten. Wenn so jemand nach einem Jahr austrete, dann müsse man solche Jugendsünden auch verzeihen. Doch dann müssten diese Menschen auch offen zu ihren Fehlern stehen.

Parteien / Piratenpartei
14.10.2011 · 15:13 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen