News
 

Diskus-Weltmeister Harting erwartet Rüffel durch Bundeswehr-Vorgesetzte

Berlin (dts) - Mit seiner Kritik gegenüber dem Deutschen Leichtathletik-Verband bei der WM in Berlin hat Diskus-Weltmeister Robert Harting seinen Arbeitgeber verärgert. Harting ist Zeitsoldat bei der Bundeswehr und Mitglied der Sportfördergruppe in Berlin. Wie das Magazin "Spiegel" vorab berichtet, erwartet Harting wegen seiner scharfen Kritik an der Verbandsspitze jetzt wohl eine Belehrung durch seinen Vorgesetzten. "Ich werde ein Gespräch mit Robert Harting führen", sagte Oberstabsfeldwebel Walter Hettinger, Leiter der Sportfördergruppe. Eine Disziplinarmaßnahme werde es aber nicht geben. "Es geht nur darum, ihn zu belehren, er ist schließlich ein Repräsentant der Bundeswehr, sein Verhalten gegenüber dem Verband, den Medien und der Öffentlichkeit war nicht in Ordnung", so Hettinger. Bei der WM äußerte sich Harting auch abfällig über Dopingopfer und pflegte so sein "Rabaukenimage".
DEU / Leichtathletik
22.08.2009 · 14:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen