News
 

«Discovery»-Astronauten beenden Reparaturen im All

Washington (dpa) - Die Bauarbeiten an der Internationalen Raumstation sind vorerst beendet. Nach einem sechseinhalbstündigen «Weltraumspaziergang» kletterten zwei Astronauten wieder zurück an Bord der US-Raumfähre «Discovery». Sie hatten im letzten von insgesamt drei Außeneinsätzen im All einen leeren Ammoniaktank an der ISS ausgetauscht. Die «Discovery» soll am 19. April wieder auf der Erde landen. Sie bleibt einen Tag länger als geplant im Weltraum. Grund ist die Überprüfung des Hitzeschildes.
Raumfahrt / USA
13.04.2010 · 16:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen