News
 

Dioxin in Eiern: Weitere Überprüfungen erwartet

Hannover (dpa) - Das niedersächsische Agrarministerium rechnet nach den Dioxin-Funden in Eiern mit weiteren Fällen. Die Behörden wollen die Vertriebswege analysieren, auf denen mit Dioxin verseuchtes Fett zu Futtermittel-Herstellern und schließlich zu Hühnerfarmen gelangt ist. Bislang dürfen 14 Betriebe in Nordrhein- Westfalen und 20 in Niedersachsen weder Eier noch Fleisch ausliefern, weil sie belastetes Futter verwendet haben sollen. In einer Eier- Probe sei der Dioxin-Wert doppelt so hoch wie erlaubt gewesen, sagte ein Ministeriumssprecher.

Agrar / Gesundheit
03.01.2011 · 12:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen