News
 

Dioxin-Ermittler starten Verfahren gegen Futterfirma

Kiel (dpa) - Im Skandal um dioxinbelastetes Futter ermittelt die Staatsanwaltschaft Itzehoe gegen Verantwortliche des Futtermittelherstellers aus Uetersen in Schleswig-Holstein. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Ralph Döpper der dpa. Die Firma Harles & Jentzsch soll jahrelang Reste aus der Biodieselherstellung und der Nahrungsmittelindustrie aufgekauft und für Viehfutter verarbeitet haben. Die Dioxin-Funde haben eine Debatte über Art und Umfang der Kontrollen ausgelöst.

Agrar / Gesundheit
04.01.2011 · 12:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen