News
 

DIHK-Präsident Driftmann: Massive Defizite bei Betreuung von Grundschülern

Berlin (dts) - Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, hat die Politik aufgefordert, die Betreuung von Kindern und Grundschülern deutlich zu verbessern. Insbesondere müssten die Öffnungszeiten von Kitas flexibler und die Nachmittagsbetreuung an Grundschulen verbessert werden. "Nur dann können Eltern flexible Arbeitszeiten auch wahrnehmen. Diese werden mittlerweile von der Mehrzahl der Unternehmen angeboten, nicht zuletzt, um ihre Mitarbeiter im schärfer werdenden Wettbewerb um Fachkräfte zu halten", sagte Driftmann "Handelsblatt-Online".

Gerade jetzt in den Ferien zeige sich insbesondere bei Grundschulkindern, dass mehrwöchige Unterbrechungen im Betreuungsangebot für Eltern und damit auch für Betriebe ein "großes Problem" darstellten: "Fast 80 Prozent der Grundschulen bieten keine oder nur teilweise Ferienbetreuung an." Driftmann äußerte sich vor dem Hintergrund der jetzt vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichten Zahlen zur Geburtenentwicklung in Deutschland. Demnach kamen in der Geschichte der Bundesrepublik nie so wenige Kinder zur Welt wie 2011 - trotz Kita-Ausbaus, weiterer Ganztagsschulen, Elterngeldes und anderer Familienhilfen. Driftmann sagte dazu: "Familien und Paare, die sich Kinder wünschen, brauchen vor allem die Perspektive, Beruf und Familie unter einen Hut bringen zu können." Hier gebe es noch viel zu tun. "Der Kita-Ausbau muss zügig voran gebracht werden", mahnte er. Von den insgesamt 750.000 Betreuungsplätzen, die bis 2013 für bis zu Dreijährige geschaffen werden sollen, sei man noch "ein gutes Stück" entfernt.
DEU / Industrie / Unternehmen / Gesellschaft / Bildung
03.07.2012 · 17:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen