News
 

Digitales, länderübergreifendes Werbevermarktungs-Joint Venture mit ProSiebenSat. ...

Das Joint Venture wird eine hochwertige europäische Video-on-Demand-Austauschplattform aufbauen, um die wachsende Nachfrage nach länderübergreifenden, breit angelegten Videokampagnen zu bedienen.

Die Medienunternehmen ProSiebenSat.1, Mediaset Italien und Spanien sowie TF1 aus Frankreich machen gemeinsame Sache, um den Werbemarkt noch besser zu bedienen. Die Unternehmen starten ein digitales und länderübergreifendes Werbevermarktungs-Voint-Venture. Die European Broadcaster Exchange ist ein neu geschaffenes digitales Werbevermarktungsunternehmen mit Sitz in London, dem führenden Standort für Mediaagenturen mit pan-europäischer Kampagnenplanung, an der jede beteiligte Firma 25 Prozent der Anteile hält.

Ab Anfang 2018 werden die Vermarktungsgeschäfte starten. Das Joint Venture wird eine hochwertige europäische Video-on-Demand-Austauschplattform aufbauen, um die wachsende Nachfrage nach länderübergreifenden, breit angelegten Videokampagnen zu bedienen. Zu Beginn liegt der Fokus dabei auf programmatischen Video-Kampagnen, also der automatisierten und datenbasierten Aussteuerung des Ein- und Verkaufs von digitaler Werbung. Gleichzeitig bildet das Joint Venture den Startpunkt einer tiefergehenden strategischen Zusammenarbeit, um die technologische Weiterentwicklung von Online-Werbung voranzutreiben. Chef des Unternehmens wird der zuvor als Managing Director Europe beim Softwareunternehmens DataXu arbeitende Chris Le May.

Der Beitritt in die EBX ermögliche es Channel 4, erstmals in den pan-europäischen digitalen Werbemarkt einzutreten. Alle Partner könnten zudem so den globalen Wettbewerbern effizienter gegenüberzutreten. Mediaagenturen und Werber europaweit würden länderübergreifende Videokampagnen schalten können und von der innovativen Werbetechnologie, der Forschung und den Premium-Inhalten der Medienkonzerne in einem markensicheren Werbeumfeld profitieren.

Jonathan Lewis, Head of Digital & Partnership Innovation bei Channel 4: "Die Nachfrage nach länderübergreifenden, digitalen Werbekampagnen in markensicheren und transparenten Umfeldern wächst konstant, da auch der Werbemarkt für Programmatic Video in Europa exponentiell wächst. Mit dem Investment in die EBX kann Channel 4 diese Nachfrage exklusiv für den UK-Markt bedienen sowie enge strategische und kommerziell erfolgreiche Partnerschaften mit den wichtigsten Medienkonzernen in Europa schmieden. Daraus werden sich neue digitale Umsätze für Channel 4 ergeben, die wir in das Kreativsegment in UK reinvestieren werden."

Die Gründung des Joint Ventures durch ProSiebenSat.1, TF1 und Mediaset wurde durch das Europäische Kartellamt bestätigt. Der Beitritt von Channel 4 steht unter Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen europäischen Behörden.
Nachrichten / Wirtschaft
14.11.2017 · 12:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen