News
 

Differenzen Merkel/Schäuble bei Athen-Strategie - Einig im Ziel

Berlin (dpa) - Zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble gibt es Differenzen über den weiteren Weg bei der Griechenland-Rettung. Während Schäuble eher dazu tendiert, dass sich Athen förmlich für zahlungsunfähig erklärt, hält Merkel diesen Schritt für zu riskant. Einen entsprechenden Bericht der «Süddeutschen Zeitung» hatten Koalitionskreise in Berlin bestätigt. Einig seien sich aber beide darin, dass Griechenland Euro-Mitglied bleiben sollte. Offen ist, ob die Euro-Gruppe am Montag die Hängepartie beendet.

EU / Finanzen / Bundesregierung / Griechenland
17.02.2012 · 17:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen