News
 

«Die Welt»: Opel-Treuhand kritisiert politischen Einfluss

Rüsselsheim (dpa) - Der Verkauf von Opel zieht sich in die Länge. Sowohl der Zulieferer Magna als auch der Finanzinvestor RHJI buhlen nach wie vor heftig um die Gunst der bisherigen Konzernmutter General Motors. Magna wollte mit GM in Detroit weiter über Opel verhandeln. Opel-Treuhänder haben sich inzwischen über zu viel politischen Druck beklagt: Dies erschwere eine objektive Entscheidung, sagte einer der Treuhänder der «Welt». Er habe den Eindruck, dass hier politische Interessen über betriebswirtschaftliche Interessen gestellt würden.
Auto / Opel
08.08.2009 · 03:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.09.2016(Heute)
27.09.2016(Gestern)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen