News
 

Die USA und China - von Feinden zu Partnern

Nixon in ChinaGroßansicht
Hamburg (dpa) - In den Beziehungen zwischen den USA und China haben sich Zeiten schwerer Konflikte mit Phasen der Annäherung abgewechselt:

1950-1953: Im Koreakrieg kämpfen chinesische «Freiwillige» gegen von den USA geführte Einheiten der Vereinten Nationen. US-Handelssanktionen führen zu einer Anlehnung Pekings an Moskau.

1958: Die Volksrepublik beschießt Inseln, die unter Kontrolle der abtrünnigen Provinz Taiwan («Nationalchina») stehen. Manöver der 6. US-Flotte sollen zeigen, dass Washington bei einem Angriff auf Taiwan zurückschlagen will.

1972: Nach der «Pingpong-Diplomatie» durch US-Sportler in der Volksrepublik kommt Präsident Richard Nixon zu einem historischen Treffen mit Mao Tsetung nach Peking.

1979: Trotz normalisierter Beziehungen mit Peking und formaler Anerkennung der kommunistischen Ein-China-Theorie bekräftigt der US-Kongress die Schutzverpflichtung für Taiwan. Die Volksrepublik ist nachhaltig verärgert, besonders über Waffenlieferungen an Taiwan.

1989: Die blutige Niederschlagung der Demokratiebewegung auf dem Platz des Himmlischen Friedens führt zu einer neuen schweren Krise. Die USA und andere westliche Länder verhängen Sanktionen.

1995: Die USA gestatten Taiwans Präsidenten Lee Teng-hui die Einreise. China zieht vorübergehend seinen Botschafter ab und hält den US-Bürger und Menschenrechtler Harry Wu zeitweilig gefangen. Weiterer Streit um die Menschenrechte entzündet sich später an den Dissidenten Wei Jingsheng und Wang Dan.

1999: Während des Kosovo-Krieges der NATO treffen Bomben Pekings Botschaft in Belgrad und töten drei Chinesen. In China kommt es zu schweren Ausschreitungen gegen US-Einrichtungen.

1999: Peking und Washington vereinbaren in einem Handelsabkommen eine Öffnung des chinesischen Marktes. Das ebnet für China nach langen Verhandlungen den Weg in die Welthandelsorganisation (WTO).

2001: Ein US-Spionageflugzeug muss nach einer Kollision mit einem chinesischen Kampfjet in der Volksrepublik notlanden. Der chinesische Pilot stirbt, 24 US-Bürger kommen vorübergehend in chinesischen Gewahrsam.

Oktober 2007: Trotz scharfer Proteste aus Peking trifft Präsident George W. Bush in seinen Privaträumen im Weißen Haus den Dalai Lama.

Juli 2009: Die USA und China vereinbaren auf fast allen politischen Feldern eine verstärkte Zusammenarbeit, auch beim Klimaschutz und im Kampf gegen die Weiterverbreitung von Atomwaffen.

International / China / USA
16.11.2009 · 22:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen