News
 

Diagnose nach Voigt-Sturz

Grenoble (dpa) - Radprofi Jens Voigt hat sich bei seinem schweren Sturz auf der 16. Etappe der Tour de France einen Jochbeinbruch und eine Gehirnerschütterung zugezogen. Wie Teamsprecher Brian Nygard weiter mitteilte, musste der Berliner die Nacht auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Grenoble bleiben. Allerdings schickte Voigt seinen Teamkollegen bereits eine Kurznachricht per Handy. Er wünschte ihnen viel Glück für die restlichen Etappen der Großen Schleife.
Radsport / Tour de France / Voigt
21.07.2009 · 22:46 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen