News
 

DHL warnt vor Aktionismus bei Luftfracht-Kontrollen

Bonn (dpa) - Die Deutsche-Post-Tochter DHL plädiert nach den Paketbombenfunden für bessere Fracht-Kontrollen. In der «Financial Times» warnte DHL-Express-Chef Ken Allen aber vor Aktionismus. Eine Pauschallösung könne dazu führen, dass anderen Sicherheitsbereichen Zeit und Geld entzogen würden. In Brüssel sind die EU-Innenminister zusammengekommen, um über strengere Fracht-Kontrollen zu beraten. Luftfrachtbranche und Exporteure befürchten, dass sie künftig alle Pakete überprüfen müssen. Dann würden die Kosten steigen.

Postdienste / Terrorismus / Luftverkehr
08.11.2010 · 10:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen