News
 

DGB: Rente mit 67 ist «sozialpolitisches Desaster»

Frankfurt/Main (dpa) - Die Einführung der Rente mit 67 ist für den DGB ein sozialpolitisches Desaster. Viele Ältere seien arbeitslos, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der «Frankfurter Rundschau». Die Rente mit 67 sei de facto eine Rentenkürzung. Ältere profitierten deutlich weniger als andere von der Konjunkturerholung. Rund 900 000 Arbeitslose über 55, davon 300 000 für länger als zwei Jahre, das seien immer noch dramatische Zahlen, meint Buntenbach.

Arbeitsmarkt / Rente
15.11.2010 · 04:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen