News
 

DGB gegen CSU-Vorschlag zu Hartz-IV-Kindern

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaften sind dagegen, die Förderung von Kindern aus Hartz-IV-Familien über die Jobcenter zu organisieren. Die Vermittler in den Arbeitsagenturen seien schon jetzt überfordert, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der «Berliner Zeitung». Sie könnten nicht auch noch zu Hilfserziehern gemacht werden. Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer hatte vorgeschlagen, dass Jobcenter bei den Beratungsgesprächen mit Arbeitslosen festlegen sollten, ob deren Kinder Nachhilfestunden nehmen oder in einen Sportverein geschickt werden sollten.

Soziales / Arbeitsmarkt
11.08.2010 · 04:09 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen