News
 

DGB-Chef Sommer fordert mehr Rechte für Haushaltshilfen

Berlin (dts) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert von der Bundesregierung, die Rechte von Angestellten in Privathaushalten zu stärken und deshalb ein entsprechendes Überein kommen der Internationalen Arbeitsorganisation zu ratifizieren. Das erkennt erstmals Hausarbeit als reguläre Lohnarbeit an und fordert unter anderem den Zugang der Angestellten zu den sozialen Sicherungssystemen. Mit der Ratifizierung ein Jahr nach der Verabschiedung des Übereinkommens würde die Bundesregierung ein Zeichen setzen, sagte DGB-Chef Michael Sommer dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel": "Es ist einem so fortschrittlichen Land wie Deutschland unwürdig, dass ins besondere Frauen als Hausangestellte mit Niedriglöhnen und ohne jede Sicherung im Alter abgespeist werden."

In Deutschland sind in vier Millionen Haushalten Angestellte beschäftigt. Doch über 80 Prozent der Arbeitgeber zahlen weder Steuern noch Sozialabgaben, so der DGB.
DEU / Arbeitsmarkt
03.06.2012 · 08:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen