News
 

DFB-Sportgericht verurteilt St. Pauli zu Geisterspiel

Frankfurt (dts) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten FC St. Pauli dazu verurteilt, das nächste Heimspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen. Das teilte der DFB am Freitag mit. Die Hamburger müssen daher gegen Werder Bremen am 23. April ohne Zuschauer auskommen.

St. Pauli hatte dem Antrag des Kontrollausschusses auf ein Geisterspiel zunächst nicht zugestimmt. Die Bundesliga-Begegnung zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Schalke 04 war am vergangenen Freitag kurz vor Spielende beim Stand von 2:0 für Schalke abgebrochen worden, nachdem Schiedsrichter-Assistent Thorsten Schiffner von einen gefülltem Plastikbecher getroffen worden war. Der Becher war aus dem Hamburger Zuschauerbereich der Haupttribüne geworfen worden.
DEU / Bundesliga / Fußball
08.04.2011 · 10:51 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen