News
 

DFB-Sportgericht verhandelt Sperre von Bayerns Timoschtschuk

Frankfurt/Main (dts) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird am kommenden Freitag über die Rot-Sperre des Bayern-Spielers Anatoli Timoschtschuk verhandeln. Das teilte der Verband in Frankfurt am Main mit. Timoschtschuk war vom DFB-Sportgericht wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Spielen belegt worden.

Zuvor hatte er in der 90. Minute des Bundesliga-Spiels beim FC Augsburg am 6. November von Schiedsrichter Felix Zwayer die Rote Karte bekommen. Gegen das Urteil des Einzelrichters hatte der Spieler mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt. Für Bayern wäre eine Rotsperre Timoschtschuks extrem schmerzlich, da mit Bastian Schweinsteiger bereits ein wichtiger Mittelfeldspieler länger ausfällt.
DEU / 1. Liga / Fußball
11.11.2011 · 16:16 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen