News
 

DFB-Sportgericht verhängt Geldstrafe gegen Borussia Dortmund

Frankfurt (dts) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Borussia Dortmund mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt. Grund für die Strafe waren zwei Fälle von unsportlichem Verhalten seitens der Dortmunder Fans. Während im Bundesliga-Spiel gegen den FC Schalke 04 zwei Knallkörper und ein Bengalisches Feuer im Dortmunder Zuschauerblock gezündet wurden, hatten Fans des Klubs im Spiel gegen den FC St. Pauli eine Rauchbombe entfacht.

In einem anderen Verfahren vor dem Sportgericht wurde am Montag der Spieler Sebastian Schachten von Borussia Mönchengladbach für ein Spiel gesperrt. In beiden Fällen haben die Vereine den Urteilen zugestimmt, die Urteile sind damit rechtskräftig.
DEU / Fußball
18.10.2010 · 16:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen