News
 

DFB-Spitze berät über Länderspiel-Absage

Gemeinsam mit Bundestrainer Joachim Löw überbrachte Manager Oliver Bierhoff (Archivbild) den Nationalspielern die traurige Nachricht.Großansicht
Bonn (dpa) - Die Führung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) berät nach dem Tod von Torhüter Robert Enke gemeinsam mit der sportlichen Leitung der Nationalmannschaft um Bundestrainer Joachim Löw über eine Absage des Länderspiels gegen Chile.

DFB-Präsident Theo Zwanziger und Generalsekretär Wolfgang Niersbach kamen am Vormittag ins Quartier der DFB-Auswahl nach Bonn. Das Test-Länderspiel gegen den WM-Teilnehmer Chile soll am Samstag in Köln ausgetragen werden. Vier Tage später soll die DFB-Auswahl zum letzten Länderspiel des Jahres in Gelsenkirchen gegen die Elfenbeinküste antreten.

Löw hatte bereits das für den Vormittag angesetzte Training des Nationalteams in Bonn abgesagt. Zudem wurden alle Interview-Termine mit Nationalspielern gestrichen. Für den Mittag ist eine erste Pressekonferenz im Vorfeld des Chile-Spiels geplant. Ob und mit wem sie stattfindet, ließ der Verband offen.

Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff hatten den 21-köpfigen Kader um Kapitän Michael Ballack am Dienstagabend nach der Rückkehr von einer ersten Trainingseinheit von der schrecklichen Todes-Nachricht unterrichtet. «Wir sind alle geschockt, uns fehlen die Worte», kommentierte Bierhoff.

Fußball / DFB / Deutschland
11.11.2009 · 09:56 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen