News
 

DFB-Sicherheitschef erwartet mehr Risikospiele durch Dresden

Dresden (dpa) - Nach dem Aufstieg von Dynamo Dresden in die 2. Fußball-Bundesliga befürchtet der DFB-Sicherheitsbeauftragte Helmut Spahn mehr Risikospiele in der kommenden Saison. Darunter seien mit Sicherheit alle Duelle der Dresdner gegen ostdeutsche Mannschaften, sagte Spahn der Zeitung «Die Welt». Nach den Gewaltszenen beim Relegationsspiel in Osnabrück verlangte Spahn von der Vereinsführung, dass sie ganz klar gegenüber ihren Fans artikuliert. Verfehlungen dürfe der Club von vornherein nicht dulden.

Fußball / 2. Bundesliga / Dresden
25.05.2011 · 14:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen