News
 

DFB setzt Schiedsrichter Kempter vorerst nicht mehr ein

Frankfurt/Main (dts) - Der Deutsche Fußball-Bund wird seinen Schiedsrichter Michael Kempter vorerst nicht mehr einsetzen. Kempter befindet sich derzeit in einer juristischen Auseinandersetzung mit dem ehemaligen Schiedsrichter-Beobachter Manfred Amerell. "Bis zur Klärung des Sachverhaltes wird Michael Kempter nach Absprache zwischen Herbert Fandel, dem Leiter der Schiedsrichterkommission, und Lutz-Michael Fröhlich, Abteilungsleiter Schiedsrichter des DFB, nicht mehr angesetzt. Durch diese Maßnahme soll gewährleistet werden, dass der Fall mit der nötigen Ruhe möglichst schnell aufgearbeitet werden kann", teilte der DFB mit.

In der Auseinandersetzung zwischen Amerell und Kempter habe das Präsidium entschieden, die neuen Vorwürfe zum Anlass zu nehmen, den gesamten Sachverhalt noch einmal durch den Kontrollausschuss und die Schiedsrichterkommission intensiv prüfen zu lassen.
DEU / Fußball / Justiz
30.07.2010 · 16:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen