News
 

Deutschlandweites Gedenken an das Ende des zweiten Weltkriegs

Berlin (dts) - In vielen deutschen Städten ist heute dem Ende des zweiten Weltkrieges gedacht worden. Anlässlich des 65. Jahrestags der Kapitulationsunterzeichnung Nazi-Deutschlands fanden in allen Bundesländern Gedenkfeiern, Kranzniederlegungen und Friedensgebete statt. In Berlin wurde heute das Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors" eröffnet. Zudem jährte sich die Einweihung des Holocaust-Mahnmales in Berlin das fünfte Mal. In der deutsch-polnischen Grenzstadt Guben/Gubin öffnete erstmals seit 65 Jahren die Hauptkirche für ein Konzert. Polnische und deutsche Organisten musizieren dabei 24 Stunden lang gemeinsam. In der Kirche, von der nur noch die Außenmauern des Kirchenschiffs und der beschädigte Glockenturm stehen, soll in den nächsten Jahren ein deutsch-polnisches und europäisches Zentrum für Kultur und Kommunikation entstehen. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Sonntag an der russischen Siegesfeier in Moskau teilnehmen. Bei der jährlich am 9. Mai stattfindenden Militärparade auf dem Roten Platz sollen mehr als 10.000 Soldaten aus Russland und früheren Sowjetstaaten aufmarschieren.
DEU / Weltkrieg / Gedenken
08.05.2010 · 21:32 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen