News
 

Deutschlands Top-Arbeitsvermittler Weise bietet Griechenland Hilfe an

Hamburg (dts) - Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, hat Griechenland seine Hilfe angeboten. "Ich habe mich bereits mit dem Generaldirektor der griechischen Arbeitsbehörde getroffen", erklärte Weise im Interview mit "Spiegel Online". Außerdem plane er weitere Gespräche.

Der Schwerpunkt des Austauschs liege derzeit bei der Analyse des Status quo und Überlegungen, wie man die kritische Lage verbessern könnte. "Allerdings brauchen wir noch das Mandat der griechischen Regierung, um weitergehend helfen zu können", erklärte der oberste Arbeitsvermittler Deutschlands. Bei der Frage, ob das deutsche Modell auf Griechenland übertragbar wäre, zeigte Weise sich skeptisch. "Jedes Land sollte ein Modell finden, das zu der eigenen Kultur und Geschichte passt. Wenn sich aber eine Regierung für ein Modell von uns besonders interessiert, sind wir immer bereit, alles offenzulegen und zu unterstützen. Einige unserer Ansätze sind sicher auf andere Länder übertragbar", äußerte Weise. Die deutsche Arbeitsvermittlung gilt in Zeiten der Krise als Vorzeigemodell. Im Januar waren 3,1 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos gemeldet. Den Arbeitsmarkt schätzte Weise im Interview robust ein. "Es wird immer ein gewisses Maß an Arbeitslosigkeit geben, allein weil Arbeitslose und offene Stellen nicht immer zusammenpassen", so Weise. Allerdings brauche der Deutsche sich in Zeiten der Wirtschaftskrise nicht unbedingt sorgen. "Die Gefahr, dass die Krise den deutschen Arbeitsmarkt erreicht, liegt gerade mal bei 20 Prozent", beruhigte er.
DEU / Wirtschaftskrise / Finanzindustrie / Arbeitsmarkt
28.02.2012 · 15:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen