News
 

Deutschland will Korea in Wiedervereinigungsfragen helfen

Berlin (dts) - Deutschland und die Republik Korea haben Konsultationen in Wiedervereinigungsfragen vereinbart. Das teilte das Bundesministerium des Innern am Freitag mit. Der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesinnenministers, Christoph Bergner, und der Stellvertretende Minister für Vereinigungsfragen, Chun Sig Kim, haben dafür in Berlin ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnet.

Darin wird die Errichtung eines Expertengremiums für den Austausch von Informationen und wissenschaftlichen Erkenntnissen angekündigt. In dem Gremium soll die Frage der Nutzbarmachung deutscher Erfahrungen für die koreanische Vereinigungspolitik erörtert werden. Unter anderem wird Deutschland soweit möglich der Republik Korea auf ihren Wunsch hin staatliche Dokumente und weitere historische Unterlagen zum deutschen Einigungsprozess zur Verfügung stellen. Korea ist seit 1948 in die Demokratische Volksrepublik Korea im Norden und die Republik Korea im Süden geteilt. Die südkoreanische Delegation wird am Wochenende an den Feiern zum Tag der Deutschen Einheit in Bremen und Berlin teilnehmen.
DEU / Korea / Weltpolitik
01.10.2010 · 15:43 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen