News
 

Deutschland wählt - Neues Rekordtief droht

Berlin (dpa) - Bei der Bundestagswahl zeichnet sich trotz des erwarteten knappen Ausgangs ein neues Rekordtief bei der Wahlbeteiligung ab. Nach Angaben des Bundeswahlleiters gaben bis 14.00 Uhr 36,1 Prozent aller Wahlberechtigten - ohne Briefwähler - ihre Stimme ab. Das waren deutlich weniger als bei der Bundestagswahl 2005. Damals lag die Wahlbeteiligung bis 14.00 Uhr knapp 6 Prozent höher. Rund 62 Millionen Bundesbürger können noch bis 18.00 Uhr den neuen Bundestag wählen.
Wahlen / Bundestag
27.09.2009 · 16:45 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen