News
 

Deutschland unterstützt Chemiewaffen-Erkundung in Libyen

Berlin (dpa) - Deutschland hilft bei der Erkundung von Chemiewaffenlagern in der libyschen Wüste. Die Bundeswehr brachte gestern ein halbes Dutzend Experten der internationalen Organisation zum Verbot chemischer Waffen mit einer Transall nach Al-Dschufra. Dort soll das Gaddafi-Regime neun Tonnen Senfgas hinterlassen haben. Die Experten sollten bei ihrem Einsatz prüfen, ob die Kampfstoffe unangetastet geblieben und gesichert sind. Es müsse sichergestellt werden, dass im Land verstreute Waffen nicht in falsche Hände geraten, sagte Außenminister Guido Westerwelle.

Konflikte / Libyen / Deutschland
04.11.2011 · 16:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen