News
 

Deutschland, Polen und Frankreich fordern mehr gemeinsame EU-Verteidigungspolitik

Brüssel (dts) - Deutschland, Polen und Frankreich haben EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zum verstärkten Einsatz für eine koordinierte EU-Verteidigungspolitik aufgefordert. Das berichtet die "Bild-Zeitung" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf einen gemeinsamen Brief der polnischen, deutschen und französischen Außen- und Verteidigungsminister an die EU-Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik. Gemeinsam mit ihren Kollegen fordern Guido Westerwelle und Karl-Theodor zu Guttenberg Ashton in dem Schreiben auf, sich stärker für die Koordinierung der nationalen Truppen innerhalb der NATO und für den Aufbau der für 2013 geplanten gemeinsamen Eingreiftruppe einzusetzen, berichtet "Bild".

Ashtons "persönlichem Einsatz" zur Abstimmung einer gemeinsamen EU-Außen- und Sicherheitspolitik komme "eine Schlüsselrolle zu", so die Minister in ihrem Brief.
EU / DEU / Polen / Frankreich / Militär / Weltpolitik
16.12.2010 · 00:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen