News
 

Deutschland litt mit am stärksten unter der Krise

Berlin (dpa) - Ungarn und Deutschland haben in Europa am stärksten unter der Wirtschaftskrise gelitten. Das geht aus einer Berechnung der Deka-Bank hervor, berichtet die Tageszeitung «Die Welt». Weltweit schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt am stärksten in der Türkei, dahinter folgen Russland und Singapur. Deutschland liegt weltweit auf Platz acht. Laut der Zeitung untersuchte die Deka-Bank die Folgen der Krise in 31 Staaten. Unter den großen G-7-Industriestaaten brach die japanische Wirtschaft mit 8,3 Prozent am stärksten ein.
Konjunktur
06.09.2009 · 17:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen