News
 

Deutschland erneut wegen Sicherungsverwahrung verurteilt

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Deutschland in zwei Fällen erneut wegen der umstrittenen Sicherungsverwahrung verurteilt. Die Bundesregierung muss einem 78-jährigen Mann aus Aachen, der 2008 aus der Sicherungsverwahrung entlassen wurde, 5000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Der Grund: Die Justiz hat zu lange gebraucht, um zu einer Entscheidung zu kommen. Einem 59-jährigen Beschwerdeführer sprach der Gerichtshof am Donnerstag in Straßburg 20 000 Euro Entschädigung zu.

Menschenrechte / Deutschland
24.11.2011 · 14:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen