News
 

Deutsches Defizitverfahren gestartet

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat Defizitstrafverfahren gegen Deutschland und acht weitere EU-Staaten auf den Weg gebracht. In einem Bericht aus Brüssel heißt es, in Deutschland seien Defizit und Schuldenstand überhöht. Bei der Neuverschuldung werde im laufenden Jahr 3,9 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt erwartet. Erlaubt sind höchstens 3 Prozent. Das Strafverfahren soll Mitte November offiziell eröffnet werden.
EU / Finanzen / Haushalt
07.10.2009 · 13:53 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen