News
 

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis für Journalist Nikolaus Piper

Hamburg (dpa) - Der Journalist Nikolaus Piper hat den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2009 gewonnen. Sein Werk «Die Große Rezession - Amerika und die Zukunft der Weltwirtschaft» sei wegen der «großen Aktualität und der sachlichen Heranführung des Autors an das Thema» das beste Wirtschaftsbuch des Jahres, urteilte die Jury. Der New-York-Korrespondent der «Süddeutschen Zeitung» habe damit aufgezeigt, dass die Wirtschaftskrise hätte verhindert werden können. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.
Literatur / Auszeichnungen / Medien
08.10.2009 · 22:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen