News
 

Deutscher Wetterdienst grenzt Unwetterwarnung weiter ein

Offenbach (dts) - Der Deutsche Wetterdienst hat seine Unwetterwarnung weiter eingegrenzt. Demnach seien derzeit nur noch Teile der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen betroffen. Die Warnungen für Bremen, Hessen und Baden-Württemberg wurden damit aufgehoben.

Die aktuellen Warnungen gelten zunächst bis 0 Uhr, mit einer weiteren Ausdehnung oder Verlängerung sei allerdings zu rechnen. Dabei wird derzeit vor schweren Gewittern mit schweren Sturmböen, heftigem Starkregen und Hagel gewarnt. Regional seien laut dem Wetterdienst in den Gewittern Windböen bis 110 Kilometern pro Stunde möglich, auch Platzregen mit 30 Litern pro Quadratmeter und Hagel.
DEU / Wetter / Livemeldung
26.08.2011 · 22:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen