News
 

Deutscher Soldat bei «Schießunfall» verletzt

Kundus (dpa) - Beim Einsatz in Nordafghanistan ist ein deutscher Soldat nach Angaben der Bundeswehr bei einem «Schießunfall» verletzt worden. Die Verletzung sei nicht durch gegnerischen Schusswaffengebrauch entstanden, teilte die Bundeswehr auf ihrer Homepage mit. Der Soldat schwebe nicht in Lebensgefahr. Nach Angaben der Bundeswehr wurde der Verletzte mit einem Hubschrauber in das Feldlazarett im deutschen Lager in Kundus geflogen. Die Ursache des Unfalls wird untersucht.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
11.01.2011 · 14:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen