News
 

Deutscher Satellit vor dem Absturz

Köln (dpa) - Noch 2011 wird ein deutscher Forschungssatellit aus dem Weltraum abstürzen. Der Sprecher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Andreas Schütz, bestätigte einen entsprechenden Bericht des «Spiegel». Bisher sei nicht klar, ob der Satellit «Rosat» komplett verglühen wird oder ob Trümmerteile die Erde erreichen. Deutschland haftet nach den Worten des Sprechers für alle Schäden weltweit, die durch den Absturz entstehen. «Rosat» war 1990 ins All geschossen worden und hatte bis 1999 Röntgenbilder zur Erde gefunkt.

Raumfahrt
26.02.2011 · 16:04 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen