News
 

Deutscher Profi-Fußball zieht positive Bilanz bei Jugendleistungszentren

Frankfurt am Main (dts) - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat zehn Jahre nach der verpflichtenden Einführung von Leistungszentren im deutschen Profi-Fußball eine positive Bilanz gezogen. Wie die DFL bekannt gab, stammen mittlerweile mehr als die Hälfte der Bundesligaspieler aus den Nachwuchszentren der Profi-Klubs. "Die vor zehn Jahre begonnene konsequente Nachwuchsarbeit zahlt sich immer mehr aus. Dies belegen die vielen jungen Spieler in der Bundesliga und in der A-Nationalmannschaft ebenso wie die Erfolge der Jugendauswahl-Teams des DFB", kommentierte Liga-Präsident Reinhard Rauball die Entwicklung.

Seit dem 28. Februar 2001 muss jeder Profi-Klub in Deutschland ein eigenes Nachwuchszentrum vorweisen. Momentan sind mehr als 5.400 Nachwuchsspieler in diesen aktiv.
DEU / Fußball / Bundesliga
29.03.2011 · 12:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen