News
 

Deutscher in Südsee vermisst: Mysteriöses Ende einer Weltumseglung

Paris (dpa) - Noch ist es nur ein grausiger Verdacht: Ein 40-jähriger Deutscher ist wahrscheinlich an einem der paradiesischsten Orte dieser Welt einem Verbrechen zum Opfer gefallen. Auf der Südsee-Insel Nuku Hiva entdeckten Ermittler menschliche Knochen, die von dem Mann stammen könnten. Eine DNA-Analyse soll Klarheit schaffen. Der Deutsche war von einem Jagdausflug mit einem Einheimischen nicht zurückgekehrt. Der 40-Jährige und seine Lebensgefährtin waren seit 2008 mit einem Segelboot auf Weltreise.

Notfälle / Kriminalität / Frankreich / Deutschland
16.10.2011 · 11:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen