News
 

Deutscher Flugverkehr vorerst kaum von Vulkanausbruch betroffen

Brüssel (dts) - Nach dem Vulkanausbruch auf Island mit erheblichen Folgen für den nordeuropäischen Luftverkehr ist der deutsche Flugverkehr bislang kaum betroffen. Der Luftraum über Deutschland werde vorerst nicht geschlossen, teilte die europäische Flugsicherung Eurocontrol mit. Man wolle die derzeitige Situation jedoch minütlich neu bewerten. Zuvor hatte es noch geheißen, dass Teile des deutschen Luftraums ab 14 Uhr bis vorerst 15 Uhr geschlossen werden. Laut Mitteilung von Eurocontrol sei derzeit vor allem der Flugverkehr in Großbritannien, Irland, Dänemark, Norwegen und Schweden betroffen. Die britische Flugsicherung National Air Traffic Service hatte eine Sperrung des Luftraums über Großbritannien ab 13 Uhr verfügt. Die Flüge über den Nordatlantik aus Nordamerika hätten laut Eurocontrol bislang jedoch nur leichte Verspätungen hinnehmen müssen. Ursache für die Flugverbote ist eine Aschewolke, die nach dem Ausbruch des Vulkans am Eyjaffjalla-Gletscher in Island über Europa zieht.
Brasilien / Wetter / Reise / Luftfahrt
15.04.2010 · 13:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen