News
 

Deutscher Flugbetrieb nach Vulkanausbruch 137 Stunden eingeschränkt

Langen (dts) - Der deutsche Flugbetrieb war in Folge des Vulkanausbruchs auf Island zwischen dem 16. und 21. April insgesamt 137 Stunden lang eingeschränkt. Das teilte heute die Deutsche Flugsicherung (DFS) mit. Dadurch wären geschätzte 40.000 Flüge ausgefallen, die DFS selbst verzeichnete Umsatzeinbußen von rund 11,5 Millionen Euro. Der Luftraum über der Bundesrepublik war nach dem Ausbruch des Eyjafjallajökull erstmals in der deutschen Geschichte komplett für Flüge nach Instrumentenflugregeln gesperrt worden.
DEU / Luftfahrt / Natur
28.04.2010 · 10:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen